Polieren und verzieren

Wenn man sauber gearbeitet hat, ist das Polieren nicht mehr viel Arbeit.

Der Bogen wird mit immer feinerem Schleifpapier geschliffen bis er ganz glatt ist. Am Ende kann man ihn mit einem nassen Lappen befeuchten, dann trocknen lassen und nochmals mit 400er Schleifpapier schleifen. Sollte man noch Holzspäne zur Hand haben, kann man mit diesen das Holz polieren, um es zum Glänzen zu bringen.

Nach dem Schleifen lässt sich der Bogen mit Bienenwachs, Leinöl, Lederfett oder Möbelpolitur vor Feuchtigkeit schützen.

Den Griff kann man mit einem Lederband umwickeln oder ein Lederstück ankleben oder anschüren. Leder bietet einen sehr gutes Griffgefühl. Man kann aber auch Bast oder eine feste Schnur verwenden.


Verzierungen aus Hanf, Birkenrinde, Bändern oder Perlen können nach Belieben aufgebracht werden.